Blue Flower

Vom Atlantic ins Méridien?

Zwei Nobel-Hotels buhlen um Hamburgs berühmtesten Mieter! Jetzt ist der „Bett-bewerb“ vollends entbrannt!

 

Wo wird Udo Lindenberg in Zukunft wohnen, malen und Likörchen trinken? Fakt ist: Seit 17 Jahren fühlt sich der Maler und Mega-Star im „Atlantic Hotel „ pudelwohl. „Hier kenne ich alle wie meine Familie, das ist meine Panik-Zentrale“, betonte er stets.

 

Doch während der monatelangen „Atlantic“-Renovierung (der Großteil ist gerade fertiggestellt) zog das Rock-Idol 200 Meter weiter ins feine Hotel „Royal Méridien“. Ein Seitensprung mit Folgen? Das junge, schicke Ding scheint dem frisch gebackenen 65-Jährigen gut zu gefallen! Hammer-Blick auf die Alster, zweistöckige Duplex-Suite - das „Royal Méridien“ bot dem Meister während seiner „Zwischenstation“ allerlei Annehmlichkeiten.

 

Was nur wenige wissen: Für seine Kult-Bleibe unterm „Atlantic“-Dach zahlt Lindi seit Jahren eine stattliche Miete! Geht es also auch um Geld? Oder nur um den Wohlfühl-Faktor: Der Chef-Exzentriker – so munkelt man – fühle sich seit dem „Atlantic“-Umbau nicht mehr so wohl in seinem renovierten Refugium, das zuvor behaglicher gewirkt haben soll!

 

Die „Atlanticaner“ beschwören, ihr Hotel-Maskottchen bliebe der Bleibe dennoch treu. In der Tat: Ein Umzug wäre für Udo aus Image-Gründen schwierig, schließlich spielt das Grand Hotel auch in seinem Erfolgsmusical eine Rolle!

 

Doch die Verhandlungen laufen - und ein Umzug wäre für die nuschelnde Nachtigall nur ein Flügelschlag.

Quelle: MoPo, 18.05.11