Blue Flower

Panik-Barkasse von Lindenberg schippert bald im Hafen

Der Rocker hat ein Schiff von Barkassen-Meyer in Eigenregie gestaltet. Das Design kommt von ihm – der Name nicht.

Hamburg. Ein Schiff wird kommen…und zwar eines, das von Panikrocker und Likörelle-Künstler Udo Lindenberg gestaltet wurde. Dem zehnten Schiff der Flotte von Barkassen-Meyer hat der 72 Jahre alte Wahl-Hamburger nämlich höchstselbst ein neues, schickes Design verpasst.

Aktuell laufen noch die letzten Arbeiten am Neubau. Ende März wird die Panik-Barkasse dann zu Wasser gelassen. Die Öffentlichkeit bekommt sie am 28. März zu sehen. Die Taufe der Lindenberg-Kunstbarkasse verbindet das Traditionsunternehmen an diesem Tag mit den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Firmen-Jubiläum.

Der Name für die Panik-Barkasse ist schon bekannt

Ein Name ist auch schon bekannt, nicht etwa MS Pankow oder MS Panik, sondern schlicht MS Ennstal – nach der Heimat von Barkassen-Meyer-Chef Hubert Neubacher. „Udo hat sich auf unserem neuen Schiff künstlerisch so richtig ausgetobt und einen echten Hafen-Hingucker geschaffen. Ich bin mir sicher: Die Hamburger und Touristen werden Augen machen, wenn unsere neue Kunstbarkasse demnächst durch den Hafen schippert“, sagt Neubacher.

Quelle: Hamburger Abendblatt, 05.03.19